Für Frauen Für Männer Unsere Technologie Kontakt

XENOgel®

Das zukunftsweisende revolutionäre XENOgel® – Verfahren

Unterschiede

Bei der dauerhaften Haarentfernung* mittels Lasertherapie oder Lichtimpulsen, auch Photoepilation oder Laser-Epilation genannt, gibt es enorme Unterschiede zwischen den angewandten Verfahren. Im Gegensatz zur Behandlung mit IPL, setzen wir mit unserem XENOgel® Verfahren auf modernste SHR-Technik in Verbindung mit einem hautschonenden Kristallgel. Die Lichtimpulse gelangen dadurch optimal zur Haarwurzel. Das Kristallgel kühlt darüber hinaus Ihre Haut unmittelbar und angenehm. Im Unterschied zur IPL-Technik wird bei der SHR Behandlung nicht nur die Haarwurzel über das Melanin beschädigt. Es erfolgt darüber hinaus auch eine Behandlung der Stammzellen der Harwurzeln. Dadurch werden die Haarwurzeln dauerhaft zerstört und können sich nicht wie bei der IPL Technik nach einiger Zeit regenerieren.

Der in Haaren enthaltene Farbstoff Melanin ist verantwortlich für die Weiterleitung der Lichtimpulse bei der Photoepilation. Die Lichtimpulse „wandern“ an diesem entlang und gelangen bei aktiver Verbindung des Haares mit der Haarwurzel an ihr Ziel. Während der Farbstoff Melanin in den Haaren vorkommt, findet man diesen je nach Bräunungsgrad und Hauttyp darüber hinaus auch in den Hautzellen des Körpers. Eine zu hohe Strahlenstärke kann deshalb die Haut schädigen. Darüber hinaus gestaltet sich die Behandlung sehr heller Haare beim IPL als eher schwierig. Obwohl helle Haare auch hier zunächst verschwinden, kann es passieren, dass sich die geschädigte Haarwurzel regeneriert. Der Abwehrmechanismus des Körpers produziert in der Folge ein weißes Haar. Dieses ist frei von Melanin und kann deshalb nicht mehr behandelt werden.

Wirkungsweise

Wir bieten Ihnen eine neue Verfahrensweise an, welche nicht zu diesem Effekt führt. Das XENOgel®-Verfahren konzentriert sich nicht ausschließlich auf das Melanin. Die SHR Technik beeinflusst zusätzlich die Haar-Stammzellen. Infolgedessen denaturieren die Nährstoffe in diesen Zellen. Es können sich somit keine neuen Haare mehr bilden. Der Haarwurzel fehlen dann nämlich die nötigen Nährstoffe um den Wachstumsprozess voranzutreiben.

Das von uns eingesetzte Kristallgel optimiert zudem den Lichtfluss und wirkt dabei angenehm kühlend und hautschonend. Dies hat wiederum den Effekt, dass die Stärke der Strahlung minimiert werden kann und auch dunkle Haut keinen Schaden nimmt.

XENOgel® ist doppelt wirksam und besonders schonend für die Haut. Auch eine Enthaarung im Intimbereich ist damit so schmerzfrei und effektiv wie bisher noch nie zuvor.

Erfahren Sie mehr über Frau Dr. med. Nadjia Nek, die durch ihre Fachkenntis zur Entwicklung des XENOgel®-Verfahrens beigetragen hat.