Wachstumszyklen

Einhaltung der Behandlungstermine

jedes Haar ist unterschiedlich

Sobald die Behandlung zur dauerhaften Haarentfernung mit der XENOgel Technologie begonnen wurde, ist es enorm wichtig die Folgetermine einzuhalten. Sofern Sie bereits größere Pausen wie beispielsweise Urlaub oder Lehrgänge geplant haben, sollten Sie diese unbedingt berücksichtigen.

Dabei unterscheidet sich der einzuhaltende Zyklus je nach Körperregion.

4 Wochen          Achsel, Bikini, Intim, Pofalte

6 Wochen          Fuß, Unterschenkel, Oberschenkel, Brust, Bauch, Po, Steiß, Rücken, Schulter, Nacken, Oberarm, Unterarm, Hände

8 Wochen          Gesicht, Hals, Oberlippe, Kinn, Kopf

Warum aber ist es so wichtig die Wachstumszyklen einzuhalten?

Jedes einzelne Haar durchläuft während seiner Wachstumsphase mehrere Zyklen. Die für uns wichtigen Phasen sind die Ruhephase (telogene Phase) und die aktive Phase (anagene Phase). Während der Ruhephase ist das Haar nicht mit der Haarwurzel verbunden und wird demnach auch nicht mit Nährstoffen versorgt. Es ruht und wächst daher nicht. In der aktiven Phase ist das Haar mit der Haarwurzel verbunden und wird mit Nährstoffen versorgt, es wächst folglich.

10%

NUR CA. 10% DER HAARE BEFINDEN SICH INNERHALB EINES ZYKLUS IN DER AKTIVEN WACHSTUMSPHASE.

 

Eine erfolgversprechende Behandlung ist nur möglich, wenn sich das einzelne Haar in der aktiven Phase befindet. Durch die Verbindung des Haares mit der Wurzel gelingt das Licht der XENOgel Technologie in die Haarwurzel und kann diese denaturieren. Folglich können die Nährstoffen die Haarwurzel nicht mehr versorgen, das Haar fällt aus.

Nur 10% aller Körperhaare befinden sich in der aktiven Wachstumsphase. Die übrigen 90% der Haare ruhen. Jedes Haar befindet sich circa 4 Wochen beziehungsweise 6 oder 8 Wochen in der anagenen Wachstumsphase. Danach circa 9×4 Wochen beziehungsweise 9×6 oder 9×8 Wochen in der telogenen Ruhephase. Jedes Haar hat zudem einen eigenen Zyklus.

Auf einer Fläche von 10 cm2 befinden sich beispielsweise 1000 Haare. Folglich sind 900 Haare ruhend und 100 wachsend, wobei der Zyklus in diesem Beispiel 4 Wochen beträgt. Nach jeweils 4 Wochen befinden sich somit andere 10% der Haare in der Wachstumsphase. Daher müssen die Behandlungszyklen unbedingt eingehalten werden, um ALLE Haare in der entsprechenden Region entfernen zu können. Sofern dieser Zyklus unterbrochen wird, ist es unmöglich vorherzusehen, welche Haare als nächstes in der aktiven Phase sind. Der gesamte Vorgang muss mehr oder weniger von neuem beginnen. Mithin werden deutlich mehr Behandlungen notwendig, um die gewünschte Region dauerhaft von Haaren zu befreien.